Über uns

Landesverband Galerien in Baden-Württemberg e.V.

Der Landesverband Galerien in Baden-Württemberg e.V. wurde 1995 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Galerien, die ihren Hauptsitz in Baden-Württemberg haben und hauptberuflich überwiegend Kunst des zwanzigsten Jahrhunderts und einundzwanzigsten Jahrhunderts, bzw. zeitgenössische Kunst ausstellen. Er vertritt die gemeinsamen beruflichen Interessen seiner Mitglieder in kulturpolitischer Hinsicht und kooperiert mit dem auf Bundesebene tätigen Bundesverband Deutscher Galerien (BVDG) ebenso wie mit anderen Landesverbänden.

 

Der LVdG vertritt das Berufsbild des Galerien nach innen und außen bzw. den Berufsstand und die Position der Galerien gegenüber staatlichen und kommunalen Organen und Institutionen, gegenüber den Medien, den Museen, Kunstvereinen, Künstlerverbänden und anderen öffentlichen und privaten Institutionen.

Im Interesse seiner Mitglieder weist der Verband durch entsprechende Öffentlichkeitsarbeit auf die Leistungen und Probleme des Handels mit zeitgenössischer Kunst hin und macht darauf aufmerksam, dass der größte Teil der Kunstförderung, insbesondere im Bereich der zeitgenössischen Kunst, vom persönlichen Engagement der Galerien getragen wird. Durch den Internetauftritt schafft er seinen Mitgliedern ein gemeinsames Podium und gibt dem Kunstinteressenten einen umfassenden Überblick über das Ausstellungsgeschehen in den Privatgalerien Baden-Württembergs.

 

Der LVdG erkennt die von der A.I.D.O.A.O. (Association Internationale des Diffuseurs d'Œuvres d'Art Originales) ausgearbeiteten Standesregeln an und verlangt von seinen Mitgliedern, dass sie diese Richtlinien ebenfalls anerkennen und danach handeln.

 

Vorstand (v.l.n.r.): Dr. Stephan Geiger, Michael Sturm (Vorsitzender), Rita Burster, Berni Fetzer (stellv. Vorsitzender), Dirk Supper
Vorstand (v.l.n.r.): Dr. Stephan Geiger, Michael Sturm (Vorsitzender), Rita Burster, Berni Fetzer (stellv. Vorsitzender), Dirk Supper